Hilfsmittel für die Beratung

Hinweis: Haben Sie nach den Hilfsmitteln für die Seelsorge gesucht? Die Rubrik „Hilfsmittel für die Seelsorge für Führungsbeamte“ wurde umbenannt in „Hilfsmittel für die Beratung“.


Als Priestertumsführer haben Sie den göttlichen Auftrag, Mitgliedern beratend zur Seite zu stehen, die in zeitlichen oder geistigen Belangen Führung wünschen, die schwierige persönliche Probleme haben oder schwerwiegende Übertretungen begangen haben. Sie haben die Priestertumsschlüssel dafür erhalten, das Werk unter denen zu leiten, über die Sie präsidieren, und Sie haben bei Ihren Aufgaben ein Anrecht auf Beistand durch die Macht Gottes. Der Heilige Geist spielt eine entscheidende Rolle dabei, dass Sie die Bedürfnisse und die Situation eines Mitglieds erkennen können, und führt Sie durch Eindrücke, Gedanken und Empfindungen.

Die geistige Entschlossenheit und die Heilung, die das Mitglied braucht, werden durch die befähigende und erlösende Macht des Sühnopfers Christi zuwege gebracht. Die befähigende Macht des Sühnopfers Christi gibt dem Betreffenden inmitten seiner Not Kraft, wenn er Glauben an Christus ausübt, und die erlösende Macht des Erretters heiligt ihn, wenn er „den natürlichen Menschen ablegt“ (Mosia 3:19). Darüber hinaus verleiht ihm die Macht des Herrn Hoffnung, wenn er begreift, dass der Heiland ihm helfen und ihn erretten möchte, selbst wenn er immer wieder mit menschlicher Schwäche zu kämpfen hat. Der Herr hat gesagt: „Meine Gnade ist ausreichend für alle Menschen, die sich vor mir demütigen; denn wenn sie sich vor mir demütigen und Glauben an mich haben, dann werde ich Schwaches für sie stark werden lassen.“ (Ether 12:27.)

In vielen Fällen können die Mitglieder Probleme selbst lösen, indem sie sich um die Hilfe des Herrn bemühen und das, was ihnen selbst zur Verfügung steht, ausschöpfen. Sie haben ein Anrecht auf die Macht Gottes in ihrem Leben, wenn sie die errettenden heiligen Handlungen empfangen und ein rechtschaffenes Leben führen. Auch Angehörige können oftmals wichtige Unterstützung leisten. Lehren Sie die Mitglieder, über ihre Probleme nachzudenken und zu beten. Helfen Sie ihnen, Rat in den heiligen Schriften und in den Worten der lebenden Propheten zu finden. Wenn diejenigen, denen Sie beratend zur Seite stehen, der Inspiration vom Heiligen Geist folgen, werden sie größere Kraft haben, ihren Herausforderungen entgegenzutreten.

Neben der geistigen Hilfe, die Sie leisten, gibt es auch weitere Hilfsmittel und -quellen, die den Mitgliedern dabei dienlich sind, in geistiger, seelischer und zeitlicher Hinsicht eigenständig zu werden. Überlegen Sie gebeterfüllt, ob Sie Ihre Ratgeber, Führungsbeamte des Priestertums oder einer Hilfsorganisation oder jemand anderen beauftragen möchten, Mitgliedern beratend zur Seite zu stehen, sofern keine schwerwiegenden Übertretungen vorliegen. Die nachstehend aufgeführten Hilfsmittel für die Seelsorge sollen Ihnen im Umgang mit konkreten Schwierigkeiten, denen sich Mitglieder oft gegenübersehen, eine Hilfe sein. Über diese Website können Sie leicht auf Evangeliumslehren, Ratschläge von Führern der Kirche, Schriftstellen, Bewertungmethoden sowie anderes Material der Kirche zugreifen.

Hinweis: Die Hilfsmittel für die Beratung stehen nur den Mitgliedern von Pfahl- und Gemeinderat zur Verfügung.

Schulungsvideos herunterladen

Folgende Themen werden behandelt:

Missbrauch und Misshandlung – Hilfe für Opfer

Missbrauch und Misshandlung – Hilfe für Täter

Sucht

Unterstützung für Pflegepersonen

Missionare, die vorzeitig nach Hause zurückkehren

Arbeitssuche

Finanzen

Zwist in der Ehe

Geistige Gesundheit

Pornografie überwinden

Gleichgeschlechtliche Neigungen

Alleinstehende werdende Eltern

Suizid (Selbstmord)

Unterstützung für Ehepartner von Pornografiekonsumenten